Zum Inhalt springen

Klavierquartett

Freitag, 13. Okt 2023 20:00 Uhr Gigelberghalle

Das Kammerensemble aus Kreisau lädt ein zu einem Klavierabend mit Chopin, Penderecki, Lutosławski, Wieniawski und Brahms.
Die Künstler sind:

Abigél Králik (Geige) ist Co-Direktorin von TARA Concerts, einer neuen Konzertreihe in Brüssel, Belgien.

Mathis Rochat (Bratsche) trat als Solist mit dem Genfer Kammerorchester, der Camerata Schweiz, der Norddeutschen Philharmonie und dem Ensemble DaCapo auf.

Alexey Stadler (Violoncello) sorgte bei den BBC Proms, dem Ulster Orchestra, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin sowie beim San Francisco Symphony Orchestra und dem Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra für Furore.

Andrei Gologan (Klavier) ist Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe. Als Kammermusiker konzertiert Andrei mit Musikern wie Mihaela Martin und Benjamin Schmid.

Programm:
F. Chopin — Sonate für Klavier und Violoncello in g-moll, op. 65 (3. Satz)
K. Penderecki — Cadenza für Bratsche Solo (1984)
W. Lutoslawski — Bukoliki für Bratsche und Violoncello (1952)
H. Wieniawski: Romance sans Paroles et Rondo Elegant, op. 9
J. Brahms — Klavierquartett g-moll, op. 25

Abigel Kralik — Geige
Mathis Rochat — Bratsche
Alexey Stadler — Violoncello
Andrei Gologan — Klavier

Der Veranstaltung geht ein Workshop der Musiker mit Schülern des Musikzugs des Pestalozzi-Gymnasiums voraus. Die offenen Proben im Jazzkeller dürfen von den Musikschülern der Bruno-Frey-Musikschule besucht werden. Unterstützt wird dies von der Bruno-Frey-Stiftung und vom Kommunalen Bildungsplan der Stadt Biberach.